by Ginni, 23/08/2015 , In Naturkosmetik

Ausprobiert: John Masters Organics Travel Kit

Ich finde es immer toll, wenn Hersteller von ihren Produkten Kleingrößen anbieten, da diese ideal zum Kennenlernen sind. Zwar ist der Grundpreis in der Regel teurer, aber insbesondere bei teuren Produkten lohnt es sich dennoch, zunächst die überteuerte Reisegröße zu kaufen – bei Nichtgefallen hat man dennoch weniger Geld in den Sand gesetzt, als wenn man gleich die umgerechnet günstigere Normalgröße kauft. Auch John Masters Organics bietet mittlerweile Kleingrößen aller Produkte an, die man als Kollektion in drei verschiedenen Reisesets oder auch einzeln kaufen kann. Auch ich habe mir vor einigen Wochen eines dieser Reisesets gekauft, zu diesem Zeitpunkt gab es aber die neuen Sets noch nicht. Das Set, was ich Euch heute vorstelle, gibt es so offenbar nur noch als Essential Trial Set – die gleichen Produkte, jedoch ohne Reisetäschchen. Im Set enthalten sind vier Kleingrößen der beliebtesten Produkte von John Masters Organics, die sich ideal ergänzen: Shampoo, Conditioner, Duschgel und Körpermilch.

John Masters Organics Lavender Rosemary Shampoo

Das Lavender Rosemary Shampoo von John Masters Organics ist ein pflegendes Shampoo für normales Haar, basiert auf Aloe Vera und enthält verschiedene natürliche Extrakte und ätherische Öle. Die angepriesenen Hauptwirkstoffe Lavendel- und Rosmarinöl finden sich erst etwas weiter hinten in der Liste: Während sich das Lavendelöl beruhigend auf die Kopfhaut auswirken und Haarausfall reduzieren soll, wirkt Rosmarinöl stimulierend auf das Haarwachstum. Angenehm finde ich den Verzicht auf Alkohol, den ich in der Haarpflege nicht sonderlich gut vertrage. Ansonsten finde ich die Inhaltsstoffe für mich in Ordnung, reizfrei ist die Zusammensetzung jedoch leider nicht. Dafür schäumt das Shampoo unheimlich gut, auch lässt es sich sehr gut im nassen Haar verteilen – eine geringe Menge reicht vollkommen aus. Der angenehme Duft nach Lavendel wirkt ein wenig entspannend und bringt dank des Rosmarins eine etwas krautige Note mit sich. Insgesamt riecht das Shampoo sehr natürlich und würzig, keinesfalls künstlich. Auch das Ausspülen gestaltet sich denkbar einfach, die Haare verknoten auch nicht und fühlen sich gut gereinigt und sogar ein bisschen weich an. Ob meine Haare nun weniger stark ausfallen oder gesünder wachsen, vermag ich nicht zu beurteilen – aber immerhin bewirkt dieses Shampoo nicht das Gegenteil, was ja nun leider auch nicht immer der Fall ist. Leider habe ich derzeit etwas trockenes Haar, bedingt durch die viele Sonneneinstrahlung – hier kann das Lavender Rosemary Shampoo leider nicht punkten, mir fehlt es ein bisschen an Feuchtigkeit. Insgesamt ein solides Shampoo, was ich mir vor allem im Winter für meine Haare gut vorstellen kann. 236 ml erhält man für knapp 25 €, was mir aktuell zu teuer wäre, da es für meine derzeit etwas trockenen Haare alleine nicht so viel tut.

John Masters Organics Citrus & Neroli Detangler

Den Citrus & Neroli Detangler habe ich Euch hier bereits vorgestellt und nach wie vor bin ich ein großer Fan dieses Conditioners. Dieser Detangler ist ideal auch für sehr feines Haar geeignet, denn er beschwert die Haare überhaupt nicht, versorgt sie mit ausreichend Feuchtigkeit und einer Extraportion Pflege. Toll finde ich auch, dass er ebenso gut auch als Leave-In funktioniert. Der frische und etwas krautige Geruch ist sehr angenehm. Noch immer habe ich keinen besseren Conditioner für meine feinen Haare gefunden, zumindest nicht im Bereich der Naturkosmetik. Auch hier kosten 236 ml knapp 25 €, was mir in diesem Fall jeden Cent wert ist. Ich kann also den Citrus & Neroli Detangler noch immer wärmstens empfehlen, die Lobgesänge hören nicht auf :-)

John Masters Organics Review

John Masters Organics Blood Orange & Vanilla Body Wash

Die mit Blutorangenöl und Vanilleextrakt angereicherte Formulierung des Blood Orange & Vanilla Body Wash soll für jeden Hauttyp geeignet sein. Obwohl ich kein großer Fan von Zitrusdüften bin, finde ich den Geruch dieses Duschgels sehr angenehm: Fruchtig, spritzig und dennoch streichelnd zugleich. Die angenehm weiche Vanille nimmt dem Geruch diese stark anregende Wirkung, die ich nicht so gerne mag. Das Duschgel schäumt sehr gut und somit reicht eine sehr geringe Menge für den gesamten Körper aus. Die Reinigungsleistung ist sehr gut und für meinen Geschmack leider schon zu gut: Ich mag dieses quietschige Hautgefühl nach der Anwendung leider überhaupt nicht. Auch empfinde ich das Duschgel als wenig pflegend und besonders gut nachfetten tut meine Haut nach der Anwendung ebenfalls nicht – hier habe ich das dringende Bedürfnis zu cremen. Insbesondere für die tägliche Anwendung empfinde ich das Blood Orange & Vanilla Body Wash somit als wenig überzeugend und den Preis von knapp 24 € für 236 ml dementsprechend als zu hoch. Für mich definitiv kein Nachkaufkandidat.

John Masters Organics Blood Orange & Vanilla Body Milk

Ich muss zugeben, dass ich zu Beginn sehr skeptisch gegenüber der Blood Orange & Vanilla Body Milk war: Das dazugehörige Duschgel war ein Flop und generell konnte ich mir zunächst nicht vorstellen, dass mir eine Körperpflege mit dem Duft nach Blutorange gefallen könnte. Umso überraschter war ich, dass die Blood Orange & Vanilla Body Milk noch weniger nach Blutorange riecht als das Duschgel: Hier kommt für meine Nase eindeutig mehr der kuschelige Vanilleduft raus, die spritzige Blutorange schwingt nur ganz unauffällig mit. Die Inhaltsstoffe gefallen mir ausgesprochen gut, für meine Haut ist diese Körpermilch reichhaltig genug und dennoch sehr leicht. Sie lässt sich sehr gut auf der Haut verteilen und zieht schnell und ohne fettige Rückstände ein. Dank der flüssigen und geschmeidigen Konsistenz muss man für ein optimales Pflegeerlebnis gar nicht viel Produkt verwenden. Im Gegensatz zu anderen Produkten bildet diese Körpermilch auch keine weißen Schlieren. Die Haut fühlt sich nach der Anwendung ganz zart und gepflegt an, auch der Duft bleibt noch eine Weile erhalten – jedoch dezent und keinesfalls aufdringlich. 236 ml kosten erneut knapp 24 €, was mir in diesem Fall zwar als gehobener aber dennoch angemessener Preis erscheint. Im Gegensatz zum Duschgel ist die Body Milk für mich einen Nachkauf wert, einfach weil ich bisher selten ein Produkt gefunden habe, welches sowohl angenehm riecht als auch angemessen pflegt. Auch für den Winter kann ich mir die Blood Orange & Vanilla Body Milk sehr gut vorstellen.

Fazit

Vier Probiergrößen, davon zwei Produkte ein Volltreffer und zwei wiederum keinen Nachkauf wert. Die Quote könnte definitiv besser sein, insbesondere vom Shampoo hatte ich mir deutlich mehr erhofft. Ich hoffe, dass auch in Deutschland bald alle Kleingrößen solo erhältlich sein werden, denn dann würde ich mich doch sehr für das Evening Primrose Shampoo interessieren, da es insbesondere für trockenes Haar geeignet sein soll. Nach meiner Begeisterung für die Körpermilch kann ich mir außerdem gut vorstellen, auch den zwei anderen, relativ neuen Körpermilchen eine Chance zu geben. Auf jeden Fall bin ich definitiv noch nicht durch mit dem Sortiment von John Masters Organics, da verbergen sich bestimmt noch einige Schätze, die es zu finden gilt!

Diese Seite benutzt Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.