by Ginni, 12/07/2015 , In Naturkosmetik

Für Blassnasen: Farbton Creme von 100% Pure

Wer so richtig blass ist, hat es in der Welt der Naturkosmetik nicht leicht: Noch immer sind viele dekorative Kosmetikprodukte in diesem Bereich nicht wirklich für richtige Blassnasen geeignet. Die Hersteller, die mittlerweile Produkte in sehr hellen Farbtönen anbieten, kann man leider noch immer an einer Hand abzählen – mir fallen spontan Zuii, UND GRETEL sowie 100% Pure ein. Die Hersteller von Mineralfoundation lasse ich mal außen vor, hier ist die Auswahl in der Regel größer, aber nicht jeder hat Spaß an Mineralfoundation. Ich zum Beispiel seit einiger Zeit nicht mehr, schon immer war ich eher ein Fan von Teint-Produkten mit flüssigen oder cremigen Texturen. Wenn es Euch auch so geht, werft doch einmal einen Blick auf das Sortiment von 100% Pure: Der Farbton Creme ist wirklich sehr schön hell und gelbstichig, jedoch nicht zu orange. Die Besonderheit bei 100% Pure ist, dass die Farbpigmente ausschließlich aus Gemüse und Früchten gewonnen werden. Auch die Inhaltsstoffe sind für mich ein Traum: Keine Alkohole (auch kein Fettalkohol, juchu!) und kein Glycerin. 100% Pure bietet zahlreiche Produkte für den Teint in diesem herrlichen Farbton an, ich möchte Euch heute gerne drei Produkte aus dem Sortiment vorstellen, die wunderbar miteinander harmonieren und für mich farblich ein absoluter Treffer sind.

Long Last Concealer with Super Fruits

Den Long Last Concealer von 100% Pure besitze ich noch gar nicht so lange, er ist aber jetzt schon absolut überzeugend und definitiv empfehlenswert. Der Concealer hat eine angenehm cremige Konsistenz und lässt sich sowohl mit dem Finger als auch mit dem Pinsel schnell und leicht auftragen. Die Pigmentierung ist gut, die Deckkraft für meinen Geschmack genau richtig: Leichte Augenringe werden zuverlässig abgedeckt und Unebenheiten ausgeglichen. Auch kleine Rötungen sind nach einmaliger Anwendung nicht mehr sichtbar. Wegen seiner cremigen Konsistenz haftet der Long Last Concealer ausgesprochen gut auf der Haut und lässt sich somit nicht nur im Augenbereich gut anwenden. Der Long Last Concealer bleibt auch nach dem Auftragen cremig, trocknet also nicht an und lässt sich somit sehr einfach und problemlos verblenden – keine Farbränder, keine Krümelchen. Auch leichtes Schwitzen überlebt dieser Concealer problemlos und bei mir hat er sich auch am Abend noch nicht in die kleinen, fiesen Augenfältchen verabschiedet. Da er Zink Oxid enthält, weist er außerdem einen leichten Sonnenschutzfaktor auf, was insbesondere für die dünne Haut im Augenbereich ideal ist – zumal ich gerade dort gerne mal das Auftragen von Sonnenschutz vergesse bzw. vermeide, je nach Produkt. Cremiges Finish, jedoch ohne starken Glanz.

Healthy Skin Foundation with Super Fruits und SPF 20

Die Healthy Skin Foundation habe ich nun schon mehrmals nachgekauft, weil sie mir so gut gefällt. Letztes Jahr erschien sie mir noch etwas zu dunkel, aber die zweite Flasche war dann deutlich heller und seitdem hat sich der Farbton auch nicht mehr verändert. Warum das so ist, weiß ich nicht, laut Rücksprache mit 100% Pure wurde nichts verändert. Vielleicht hatte ich zuerst ein Montagsprodukt, wer weiß. Auf jeden Fall ist die Foundation farblich passend zum Concealer, also nicht dunkler oder heller, sondern genau gleich. Ich für meinen Teil finde das ideal, denn ich möchte nicht, dass die durch den Concealer abgedeckten Stellen unter der Foundation heller oder dunkler erscheinen. Der Übergang zum Augenbereich bleibt farblich gleich, ich brauche also dort, wo ich bereits den Concealer aufgetragen habe, nicht noch einmal die Foundation anwenden. Das macht durchaus Sinn, denn die Foundation ist von ihrem Finish her sehr pudrig und somit nicht ideal für den Augenbereich geeignet.

Die Konsistenz ist beim Auftragen flüssig, trocknet aber nach kurzer Zeit an, jedoch ohne zu krümeln. Mit dem Auftragen muss man sich also ein wenig beeilen, bei mir funktionieren Finger und Pinsel gleichermaßen. Bei der Foundation habe ich die Erfahrung gemacht, dass die zuvor verwendete Creme von großer Bedeutung ist: Eine leicht fettige, reichhaltige Creme funktioniert als Grundlage deutlich besser und begünstigt einen leichten und gleichmäßigen Auftrag. Die Deckkraft würde ich als mittel einstufen, für mich reicht sie vollkommen aus und ist je nach verwendeter Menge variabel: Wenig Foundation bietet eine leichte bis mittlere Deckkraft, nimmt man etwas mehr, hat man eine mittlere bis etwas stärkere Deckkraft. Dank Titanium Dioxid und Zink Oxid bietet die Foundation auch einen Schutz gegen UVA/UVB, was ich ebenfalls als ideal für die tägliche Anwendung empfinde – für meine sehr helle Haut scheint der Schutz mit dieser Foundation ausreichend. Die Haltbarkeit ist sehr gut, auch am Abend sitzt die Foundation noch dort, wo sie hingehört. Über den Tag hinweg bildet sich auch an warmen Tagen nur ein ganz leichter und bescheidener Glanz. Und: Auch ein anstrengendes Workout übersteht diese Foundation problemlos, wenn man den Schweiß ganz vorsichtig abtupft. Kann auch mal nützlich sein :-)

Healthy Flawless Skin Foundation Powder mit SPF 20

Die ideale Ergänzung nach Concealer und Foundation ist der Healthy Flawless Skin Foundation Powder: Ein leichter Puder, der im Farbton Creme nur eine geringe Deckkraft aufweist. Für mich ist dies keine Foundation sondern wirklich nur ein Puder, der sich ideal für das Fixieren der Foundation eignet. In Creme ist dieser Puder wirklich sehr hell und erscheint mir sogar noch etwas heller als die Foundation oder der Concealer. Da die Deckkraft aber sehr gering ist, fällt dies nicht weiter auf. Ich benutze diesen Puder immer nach der Foundation, da er das Gesamtbild ausgleicht und perfektioniert, das Ergebnis ist ein gleichmäßiger Porzellan-Teint. Zwar habe ich von Natur aus keine großporige Haut, aber ich bilde mir zumindest ein, dass der Puder in Kombination mit der Foundation die Poren noch feiner erscheinen lässt. Eventuelle Unregelmäßigkeiten durch die Foundation, wie zum Beispiel minimale Farbpigmentablagerungen an Hautschüppchen (sieht man im Vergrößerungsspiegel, ha!), werden erfolgreich ausgemerzt. Das Ergebnis ist ein gleichmäßig mattierter, jedoch kein stumpfer Teint. Auch der Puder weist einen Sonnenschutz von SPF 20 auf, darauf würde ich mich jedoch nicht verlassen, da zum Fixieren der Foundation eigentlich eine sehr geringe Menge ausreicht. Kleiner Tipp am Rande: Jetzt im Sommer lohnt es sich durchaus, die etwas dunklere Nuance in Kombination mit der Foundation im Creme auszuprobieren, um vielleicht einer minimalen Bräune gerecht zu werden – aber vorsichtig dosieren, denn White Peach ist deutlich dunkler und mehr orange :-)