Fusspflege Naturkosmetik

Okay, wir Frauen kennen das vermutlich alle: Der Sommer kommt, offenes Schuhwerk naht und somit auch der kritische Blick auf die eigenen Füße – oder auf die anderer. Wenn dann nicht alles einwandfrei gepflegt ist, müssen die Sandaletten im Schrank bleiben und die Füße ihr Dasein in Turnschuhen oder Ballerinas fristen. Das muss natürlich nicht sein, denn mittlerweile gibt es auch im Bereich der Naturkosmetik eine riesige Auswahl an Fußpflegeprodukten. Falls Ihr Euch nicht entscheiden könnt, habe ich heute meine vier Fußpflege-Favoriten für Euch! :-)

Die Reichhaltige: Deep Steep Foot Cream

Gleich zu Beginn natürlich mein absoluter Liebling unter den Fußpflege-Cremes: Die Foot Cream von Deep Steep. Deep Steep bietet gleich mehrere Produkte für die Fußpflege an, die Fußcreme hat es mir aber besonders angetan. Sie duftet ganz wunderbar nach Pfefferminze, allerdings ist es nicht dieser krautig-würzige Minzgeruch, den viele Fußcremes haben – die Fußcreme von Deep Steep weckt bei mir Kindheitserinnerungen, denn sie riecht nach Zuckerstange! Von den Inhaltsstoffen ist sie eher reichhaltig formuliert: Sie basiert auf Aloe Vera Saft und ätherische Öle sorgen für eine angenehm kühlende Frische direkt nach dem Eincremen. Kokosöl, Kakao- und Sheabutter pflegen die Haut wunderbar weich. Trotz der reichhaltigen Pflege eignet sie sich sowohl für den Winter als auch für den Sommer, da sie sehr schnell einzieht. Zurück bleiben bei regelmäßiger Anwendung ganz weiche Füßchen. Wer sich an ätherischen Ölen nicht stört, nach einer sehr reichhaltigen Fußcreme ohne Alkohole  sucht und Lust auf Zuckerstangen-Füße hat, sollte sich die Deep Steep Foot Cream einmal genauer ansehen.

Die Würzige: Human + Kind Foot Cream

Ein richtiger Allrounder ist die Creme von Human + Kind – sie eignet sich nicht nur ideal für die Fußpflege, sondern entfaltet auch auf Händen und Ellenbogen ihre pflegenden Eigenschaften. Sie fettet nicht und pflegt dank Avocadoöl sowie Kakao- und Sheabutter dennoch sehr gut. Sie enthält deutlich weniger ätherische Öle und ist leichter formuliert als die Creme von Deep Steep. Allerdings enthält sie Coumarin, jedoch in einer sehr geringen Konzentration. Die Foot Cream von Human + Kind zieht rasch ein, hinterlässt keinen Film auf der Haut und dennoch überraschend glatte Füße, die sich nach der Anwendung ein bisschen wie Seide anfühlen. Der Geruch ist sehr würzig-krautig und ein bisschen zimtig – ein eher herber Geruch, den man mögen muss. Für die Füße ist es okay, als Handcreme mag ich den Geruch jedoch nicht so gerne. Die Human + Kind Foot Cream kann für jene interessant sein, die gerne auf den intensiv-kühlenden Effekt verzichten möchten, die viele Fußpflege-Produkte mit sich bringen.

Fusspflege Naurkosmetik

Die Leichte: Go & Home Foot & Leg Cream

Die Fußcreme von Go & Home ist mein erstes Produkt dieser Marke und konnte mich gleich nach der ersten Anwendung überzeugen. Sie ist deutlich leichter formuliert und setzt bei der Pflege auf Öle und pflanzliche Wirkstoffe. Das Hautgefühl ist direkt nach dem Auftragen angenehm erfrischend und dennoch sehr leicht, die Haut fühlt sich gut durchfeuchtet an. Müde Füße sind schnell wieder wach und auch auf den Beinen ist diese Fußcreme sehr angenehm – ideal auch für einen Frische- und leichten Pflegekick unterwegs. Der Geruch ist ein kleiner Zwitter im Vergleich zu den zuvor genannten Fußpflege-Cremes, denn sie riecht etwas würziger als die von Deep Steep aber dennoch süßlicher und leichter als die von Human + Kind. Diese Creme bietet eine ideale Fuß- und Beinpflege für den Sommer und ist wegen ihres sehr schnellen Einziehverhaltens genau richtig, wenn man unter Zeitdruck steht.

Der Antibakterielle: Martina Gebhardt Foot Balm

Auch Martina Gebhardt bietet eine eigene Pflegeserie für die Beine und Füße an: Die BAOBAB Happy Feet Linie. Ein Produkt dieser Reihe ist der Foot Balm, ein antibakterieller und wasserfreier Balsam für geschundene Füße. Wie bei allen Produkten von Martina Gebhardt liebe ich auch bei dem BAOBAB Foot Balm die äußerst überschaubare Liste der Inhaltsstoffe. Dank verschiedener Öle, Schea- und Kakaobutter sowie pflegender Wachse bietet der Foot Balm eine richtige Intensivpflege für die Füße. Die Wirkstoffe des BAOBAB Blätter-Extraktes gelten als antibakteriell und pilzhemmend, bei regelmäßiger Anwendung kann Pilz-Infektionen somit vorgebeugt werden. Auch spröde und schuppige Haut profitiert von diesem pflegenden Foot Balm. Im Gegensatz zu den Fußpflege-Cremes zieht der Foot Balm nicht ganz so schnell ein, er eignet sich somit ideal für eine intensive Pflege am Abend.

22 KommentareSchreib mir etwas!

    • Ja, im Winter passiert mir das dann auch häufiger, dass ich meine Füße stiefmütterlich behandel. Und dann im Frühling der große Aufschrei, Panik, Hilfe …. so kann ich sie doch nicht in offene Schuhe stecken ;-)

  • Bei dem schönen Wetter laufe ich in Haus und Garten immer Barfuß rum. Dem entsprechend sehen meine Füße dann auch ziemlich mitgenommen aus ;-) Mich begeistert die Fußcreme von lavera sehr. Sie zieht schnell ein und hinterlässt ein angenehmes Gefühl. Von Flow hatte ich mal eine Probe Pfefferminz Fußbalsam. Genial! Total erfrischend und eine tolle Pflegewirkung.
    Zuckersüße Füße hingegen fänd ich auch super. Danke für die Vorstellung :-)
    Liebe Grüße
    Nicole
    Nur mal kurz gucken hat kürzlich veröffentlicht…Aufgebraucht und Nachgekauft ?! – Mai 2015My Profile

    • Ah, ja ich laufe eigentlich auch gerne barfuß … wenn man aber einen Hund im Haushalt hat, ist der Boden immer irgendwie etwas dreckiger, als normal. Dabei achten wir schon sehr auf Reinlichkeit, aber Hundehaare oder hier mal ein paar Krümelchen am Fuß … ach neee… ;-)

  • Ja, ich pflege meine Füße wohl auch etwas zu wenig. Ich creme sie nämlich nur abends vor dem Schlafgehen mit einer Fußcreme (oder Handcreme) ein. Ich nehme mir immer vor öfter zu cremen, aber da ich zu Hause doch meist Barfuß bin, mag ich das cremig schmierige Gefühl auf Fliesen und Laminat nicht. ;)

    Trotzdem, eine tolle Auswahl, die Du da vorstellst – herzlichen Dank.

    Liebe Grüße,
    Jenni
    pretty green woman hat kürzlich veröffentlicht…Meine 5 liebsten Lippenstifte für rote LippenMy Profile

    • Ach, einmal am Abend reicht doch … zumindest bei mir, öfter mache ich das auch nicht. Regelmäßig am Abend eincremen und sie sind kuschelweich :-D

  • Danke für die gute Vorstellung. Ich habe bis jetzt nur eine ziemlich leichte, erfrischende Fußcreme von Ringana. Muss unbedingt mal noch etwas Reichhaltigeres ausprobieren…

  • Hallo Ginni,
    also ich kann mich Theresa nur anschließen, meine Füße behandle ich ein wenig stiefmütterlich. Extra Fußpflege habe ich mir noch nie gekauft, ich creme sie einfach abends mit Bodylotion oder Öl ein und packe sie dann in Socken. Und das hat meinen Füßen bisher auch immer ganz gut gereicht. :-)
    Wobei die vorgestellten Produkte deshalb natürich nicht uninteressant sind. ;-D

    Viele Grüße

  • Ich habe meine Füße lange Zeit auch stiefmütterlich behandelt, aber seit geraumer (na ok, eher kurzer Zeit) ändere ich etwas daran (meiner Freundin sei Dank) und versuche ihnen etwas Pflege zukommen zulassen…Und siehe da: Wie es scheint, danken sie es mir auch :P

    LG

  • I never really use products specifically for my feet. I just slather one my body lotion or body butter :-) I have tried some of those warming foot creams to help with my permafrost feet in winter though, but they never helped much.

  • Oh ich liebe solche Posts :) Lieben Dank für die tolle Vorstellung.
    Die Deep Steep Creme hört sich ja toll an. Wo hast Du diese bestellt und wie teuer war sie?
    Ich verwende gerade wieder die Fußcreme von L’Occitane, sie ist so schön reichhaltig und verwende sie sehr gern. Lg Jules
    Jules hat kürzlich veröffentlicht…[TAG] Liebster Blog AwardMy Profile

    • Die gibt es soweit ich weiß noch nicht hier in Deutschland. Bestellt habe ich sie damals bei feelunique.com, bei evtl. Rabatten lohnt sich das. Ansonsten Naturisimo.com :-)

  • Hust. Ja. Nun.
    Da sagst du was….. Na ja. Aber da das Wetter hier oben im Norden ja ohnehin gerade irgendwie miau ist, bleibt ja noch ein bisserl Zeit für die Pflege. ;)

    Mit lieben Grüßen,
    Sarah Maria

    • Leider hast Du Recht…brauche auch meine Beine nicht mit Selbstbräuner einschmieren, sieht ja eh keiner bei den langen Hosen und der Kälte draußen >_>

  • Liebe Ginni,
    ich vernachlässige meine Füße viel zu sehr. Danke an dieser Stelle fürs erinnern ;)
    Zur Zeit benutze ich von Kneipp die Antihornhaut-Salbe und habe tatsächlich das Gefühl, dass die Haut an den Fersen etwas zarter geworden ist. Vermutlich hätte auch jede andere Salbe geholfen ;)

    Tolle Übersicht!

    Grünste Grüße

    • Hm, ich bin mir immer nicht so genau sicher, ob diese Hornhautsalben wirklich besser funktionieren, als die anderen. Aber ich mag die Konsistenz immer sehr gerne, benutze zum Beispiel hin und wieder die von Alverde. Die ist so schön dick-cremig und hat nochmal einen anderen pflegenden Effekt als eine leichte Creme.

Hinterlasse eine Antwort!

Deine Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Mit * markierte Felder sind zwingend erforderlich.

CommentLuv badge