Gräsergarten

Gräser sind die Haare der Erde, so sagt man. Erstaunlich und beneidenswert, wie viele verschiedene Frisuren unsere Erde gleichzeitig tragen kann. Mal sind sie fein und fusselig, dann wieder dick und borstig. Sie können lang oder kurz sein, scharf oder weich. Sie zu berühren ist mal eine Freude, aber hin und wieder auch schmerzhaft. Dennoch haben sie eines gemeinsam: Sie alle bewegen sich anmutig und federleicht im Wind, was sie so schön macht.

  • Wo? : Eigener Garten
  • Wann? : 2013
Diese Seite benutzt Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.