Spring

Tadaa, dem aufmerksamen Blogbesucher ist es bereits aufgefallen: Sugarlime hat ein kleines Facelift erhalten – nach eineinhalb Jahren dachte ich mir, dass es mal wieder Zeit für eine kleine Veränderung ist.  Naja, zugegeben hat sich nicht ganz so viel verändert. Ich meine aber auch gar nicht nur das Layout, sondern vorrangig die Inhalte, die es hier in Zukunft zu lesen geben wird. In meinem Beitrag zur BIOty Box #2 erwähnte ich bereits, dass mein neuer Job mir nicht mehr so viel Zeit für Sugarlime lässt, wie ich es gewohnt war. Das ist zwar ein bisschen schade, aber überhaupt nicht schlimm – man kann sich ja arrangieren. Damit Sugarlime mich aber in Zukunft nicht erdrückt und ich weiterhin Spaß am Bloggen haben kann, habe ich mir einige Veränderungen überlegt. Alle Blogger unter Euch kennen sicherlich das Problem: Sind die Ziele zu hochgesteckt, setzt man sich schnell unter Druck und verliert den Spaß am Bloggen. Termine einhalten, abwechslungsreiche Themen kreieren und neue Ideen sammeln – das kostet Kraft.

Sugarlime – Natur im Fokus

Was soll sich also ändern auf Sugarlime? Nun, ich habe mir überlegt, dass ich künftig nur noch ein konkretes, übergeordnetes Leitthema behandeln möchte: Die Natur. Ich liebe die Natur mit all ihren Facetten. Gemessen an meinen Interessen und aber auch an meinen Besucherstatistiken wird der Schwerpunkt dieses Blogs in Zukunft auf Beiträgen zu den untergeordneten Themen Naturkosmetik und Naturfotografie liegen. Naturkosmetik gehört nach wie vor zu meinen großen Interessen und hier habe ich von Euch bisher stets die beste Resonanz erhalten – schließlich liegt mir viel an dem Austausch mit Euch. Als kreativen Ausgleich und damit mich das Thema Naturkosmetik auf Sugarlime nicht zu sehr einschränkt, möchte ich aber auch nach wie vor gerne meine Naturfotos hier mit Euch teilen. Ich hoffe, dass es mir gelingt, diese zwei Themen stimmig miteinander zu verbinden –  Natur im Fokus ist also eindeutig zweideutig.

Auch an der Regelmäßigkeit meiner Beiträge wird sich sicherlich etwas ändern: Ich möchte mich nicht mehr auf bestimmte Tage beschränken. Bisher habe ich jeden Mittwoch und jeden Sonntag einen Beitrag veröffentlicht. Mein Fokus für die Veröffentlichung soll nach wie vor auf dem Wochenende liegen, aber ob und wie ich es schaffe, wirklich jeden Sonntag einen Beitrag zu veröffentlichen, vermag ich jetzt noch nicht zu sagen.

Was passiert mit den alten Kategorien und Beiträgen?

Dieser Schritt bedeutet jedoch auch, dass die alten Kategorien hier auf Sugarlime eingestampft werden. Ich kann und möchte mich in Zukunft einfach nicht mehr um so viele Themenbereiche kümmern, auch wenn ich mich nach wie vor sehr für diese interessiere. Natürlich gehen die alten Beiträge nicht verloren, sie sind weiterhin ein wichtiger Bestandteil dieses Blogs und werden dementsprechend weiterhin zugänglich sein – wenn auch nicht mehr über die Verlinkungen der jeweiligen Kategorien. Ihr findet Sie künftig über die Suche, über die Tags oder eben im Archiv. Auch The Weekly Rottweiler wird es so auf Sugarlime nicht mehr geben. Zum einen passt diese Kategorie nicht mehr zu dem neuen inhaltlichen Konzept und zum anderen soll man immer dann aufhören, wenn es am schönsten ist: 69 Fotografien habe ich Euch von Fay in der Vergangenheit hier auf Sugarlime gezeigt – Fay sitzend, Fay liegend, Fay neugierig glotzend. Bilder von Fay könnt Ihr in Zukunft entweder (in unregelmäßigen Abständen) bei Instagram oder bei Flickr bewundern. Beide Netzwerke möchte ich gerne intensiver als Ergänzung zu Sugarlime nutzen. Bei Flickr werde ich außerdem auch weiterhin meine Tierfotografien hochladen. Zurückziehen werde ich mich aus Pinterest, bei Twitter bin ich auch schon lange weg vom Fenster: Liegt mir einfach nicht so, war aber mal schön, es ausprobiert zu haben.

Ich freue mich auf die kommende Zeit mit Euch und hoffe, dass Ihr mir als Leser erhalten bleibt :-)

24 KommentareSchreib mir etwas!

Hinterlasse eine Antwort!

Deine Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Mit * markierte Felder sind zwingend erforderlich.

CommentLuv badge